Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Thomas Lortz bleibt CDU-Vorsitzender

Froschhausen – Thomas FJ Lortz bleibt Vorsitzender der CDU in Froschhausen. Einstimmig bestätigten die Mitglieder den 30-jährigen Veranstaltungskaufmann dieser Tage in seinem Amt. Lortz zog ein gemischtes Fazit des vergangenen Geschäftsjahres. „Die Ergebnisse bei der Landtagswahl 2018 und der diesjährigen Europawahl waren alles andere als zufriedenstellend. Auch das Ergebnis in Froschhausen hat unter diesem Trend gelitten“, stellt Lortz fest und kritisierte das Verhalten der Bundespartei im Nachgang der EU-Wahl: „Es ist für mich unbestritten, dass Ursula von der Leyen mehr als geeignet für das Amt der Kommissionspräsidentin ist, aber dann hätte man auch mit Ihr in den Wahlkampf ziehen müssen. Für das unrühmliche Hin und Her hat die Bevölkerung zu Recht kein Verständnis.“

Lortz ging auch auf die zahlreichen Aktivitäten der Froschhäuser Christdemokraten im vergangenen Jahr ein. Er nannte hier neben Unternehmens- und Vereinsbesuchen, insbesondere die „Bürgerumfrage 2019“. Der Ortsverband hatte im Frühjahr zu den unterschiedlichen Kommunalpolitischen Themen Fragebogen verteilt. „Wir haben über 100 Rückmeldungen bekommen“, so der CDU-Chef. „Zwar gab es für die Lebensqualität in unserem Stadtteil gute Bewertungen, allerdings wurden wir auch auf kritische Punkte aufmerksam gemacht. Dies betrifft insbesondere die Thematik Verkehrsberuhigung und den Zustand des Friedhofs.“ Die gesamten Ergebnisse werden in einer Präsentation am 22. Oktober um 19:30 Uhr im Gasthaus „Zum Lamm“ vorgestellt und danach online zur Verfügung stehen.

Thomas FJ Lortz kritisierte, dass sich bezüglich verkehrsberuhigender Maßnahmen für die Ortsdurchfahrt und bei der Einrichtung eines LKW-Durchfahrtsverbots immer noch nichts getan habe. Er sprach von „unnötigen Verzögerungen“ durch die Koalition aus SPD, FDP und Freien Wählern. Auch beim von der CDU Froschhausen angeregten Fahrradweg nach Weiskirchen entlang der L2310 fehlt es ihm an „Motivation und Nachdruck aus dem Rathaus.“

„Beim Thema Friedhof laufen unsere Anregungen bei den Koalitionären ins Leere. Wiederholt haben wir uns für eine Verbesserung der Pflege, Änderung der Bepflanzung und die Schaffung alternativer Bestattungsformen in allen Stadtteilen stark gemacht“, so Lortz der sich insbesondere von den Froschhäuser Stadtverordneten von SPD, FDP und Freien Wählern enttäuscht zeigte.

Aber Lortz wusste auch Positives zu berichten: „Das Land Hessen bezuschusst mit knapp einer halben Millionen Euro die Modernisierung der Bushaltestellen und die Einrichtung der neuen Haltestelle am Backesfeld. Die Landesregierung hat den Bau des neuen Kindergartens mit über einer halben Millionen Euro bezuschusst und fördert auch die Erweiterung der Schulkindbetreuung an der Alfred-Delp-Schule. Lob vom FDP-Bürgermeister und vom roten Ersten Stadtrat erwarten wir ja gar nicht. Aber bei aller parteipolitisch motivierter Knatscherei kann man auch mal Gutes erwähnen.

Auf zahlreiche Veranstaltungen bei denen die Mandatsträger Karl-Heinz Maurer, Tatjana Ditzinger, Achim Steibert und Volker Horn für Anregungen, Vorschläge und Kritik zur Verfügung stehen ging Lortz konkret ein und nannte hier Beispielhaft den Neujahrsempfang, den kommunalpolitischen Frühschoppen und das jährliche Straßenfest. „Die CDU ist die Partei vor Ort. Zögern Sie nicht auf uns zuzukommen“, stellte Lortz fest.

Auch die weiteren Wahlen fanden an diesem Abend im Sängerheim des Liederfreundes mit großer Einigkeit statt. Im Amt bestätigte wurden die stellvertretenden Vorsitzenden: Ludwig Nutt, Tatjana Ditzinger, Achim Steibert und Karl-Heinz Maurer. Auch Stephan Wallisch und Günter Wagner als Erster und Zweiter Rechner wurden in ihrem Amt bestätigt. Neuer Mitgliederbeauftragter ist Charly Stockbauer. Die Beisitzer Tobias Giel, Marco Gruber, Bettina Heindel, Patrick Korb, Anna Lortz, Dr. Isabelle Manger, Tobias Ott und Martin Schwarz komplettieren den Vorstand. Alexandra Günter und Isabella Irmler übernehmen die Aufgaben der Revisoren.

Traditionell ehrt der CDU Ortsverband bei seiner Jahresversammlung die langjährigen Mitglieder. Seit 20 Jahren gehören Tatjana Ditzinger, Joachim Wagner, Markus Wenzel, Matthias Kaiser und Franz Kaiser der Union an. Für 25 Jahre wurden Karl-Heinz Maurer und Peter Cerwick ausgezeichnet. Willibald Maresch und Stefan Korb wurden für 30jährige Mitgliedschaft geehrt. Bereits seit 40 Jahren sind Wolfgang Baacke, Edith Berz, Adam Gründling und Hans-Peter Thome Mitglied der CDU Froschhausen. Ehrenvorsitzender Frank Lortz MdL würdigte besonderes die Verdienste von Georg Schwarz, welcher in vielfältiger Funktion für die Union tätig war und ihr seit 60 Jahren angehört.

In seinem Schlusswort kündigte Thomas FJ Lortz nochmals den großen Bayerischen Abend am 2. November 2019 im Bürgerhaus an. Gastredner ist an diesem Abend der langjährige Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach. Karten für diese Veranstaltung sind ab sofort bei allen Vorstandsmitgliedern und unter karten@cdu-froschhausen.de erhältlich. Sie kosten 15 Euro und beinhalten das rustikale Essen.