Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Froschhausens Ortskern erhalten

Froschhausen – Eine Gestaltungssatzung für den Ortskern in Froschhausen schlägt der dortige CDU Ortsverband vor. „Durch manche Neubauvorhaben verändert sich das Ortsbild erheblich“, so CDU-Vorsitzender Thomas FJ Lortz. „Wir möchten, dass die historische Gestalt des Ortskerns mit Fachwerk- und Ein- und Zweifamilienhäuser erhalten bleibt.“ Die CDU Froschhausen definiert den Ortskern des Stadtteils mit Born- und Weihergasse, sowie mit der Seligenstädter Straße bis zur Einmündung Luisenstraße.

„Die baulichen Anlagen sollen sich nach Art und Gestaltung in die umgebene Bebauung einfügen. Eine massive Bebauung an der direkten Straßenfront soll nicht mehr möglich sein. Unbetroffen hiervon ist die rückwärtige Bebauung“, spielt Stadtverordneter Volker Horn insbesondere auf Großbauten wie die Seligenstädter Str. 50/52 an. Traditionelle Dachformen sollen beibehalten werden. Pult oder Flachdächer hingegen nicht. Für die Dachfarbe soll rot oder braun vorgesehen werden. „Häuser, die nicht als Fachwerkbauten errichtet werden, sollen verputz oder verkleidet werden. Bauten in Betonoptik sollen nicht genehmigt werden“, so Horn.

Ein entsprechender Antrag wurde bereits in den Geschäftsgang der Stadtverordnetenversammlung eingebracht. Der Magistrat der Stadt Seligenstadt soll beauftragt werden eine entsprechende Gestaltungssatzung zu erarbeiten, welche die genannten Punkte beinhaltet.