Oliver Steidl führt CDU Stadtverband

Zur Jahreshauptversammlung des Stadtverbandes waren in der vergangenen Woche alle CDU Mitglieder aus Seligenstadt, Froschhausen und Klein-Welzheim aufgerufen.

Im Bürgerhaus Klein-Welzheim begrüßte der Vorsitzende Dr. Richard Georgi zahlreiche Teilnehmer und nannte hier insbesondere Landtagsvizepräsident Frank Lortz, der an diesem Abend als Versammlungsleiter fungierte und den Sprecher der hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer. Ebenso freute sich Georgi über die Anwesenheit vieler verdienter Vertreter der CDU aus Seligenstadt wie den langjährigen Bauausschussvorsitzenden Fritz Haas oder den Ehrenvorsitzenden der CDU Klein-Welzheim Dr. Benno Grimm.

„Es sind für den CDU Stadtverband Seligenstadt als Oppositionspartei sicherlich keine einfachen Zeiten“, so Landtagsvizepräsident Lortz in seinem Grußwort. „Die CDU hat in Seligenstadt über Jahrzehnte viel Gutes bewegt. Wir sind entschlossen auch zukünftig zum Wohle unsere Stadt gemeinsam anzupacken. Die drei Ortsverbände in Seligenstadt, Froschhausen und Klein-Welzheim stehen einig und geschlossen zusammen.“

„Wir sind mit über 420 Mitgliedern der stärkste Stadtverband der CDU im Kreis Offenbach“, erläutert Dr. Richard Georgi in seinem Rechenschaftsbericht. „Auch freuen wir uns über 10 Neueintritte im vergangene Jahr.“ Zur Kommunalpolitik bemerkt Georgi: „Was wir immer wieder feststellen, ist, dass unsere Anträge abgelehnt werden und kurze Zeit später dann als Anträge der SPD, FDP und Freie Wähler Koalition auftauchen, beispielsweise bei der wichtigen Erweiterung des Gewerbegebiets Südlich der Dudenhöfer Straße. Unser Hauptaugenmerkt liegt im Gegensatz zur Koalition nicht auf den Briefköpfen von Anträgen, sondern bei der sinnvollen Entwicklung unserer Stadt“, so Georgi. „Trotz alle dem und trotz den unterschiedlichen Meinungen in der Sache ist das Verhältnis zu Bürgermeister Dr. Bastian (FDP) gut“, stell Georgi fest. „er arbeitet transparent und freundschaftlich mit dem Stadtparlament zusammen. Auch dies gibt Anlass, sich über die zukünftige gemeinsame Arbeit für Seligenstadt Gedanken zu machen.“

Zum Ende seiner Ausführungen dankte Dr. Richard Georgi nochmals allen engagierten Vertretern der CDU. Er nannte insbesondere Patricia Lips in Berlin und Frank Lortz und Michael Bußer in Wiesbaden. Besonders hervor hob Dr. Georgi die Leistungen der 1. Stadträtin Claudia Bicherl, welche in den letzten 12 Jahren als Erste Stadträtin der Stadt Seligenstadt herausragendes geleistet hat. „Ihre bevorstehende Abwahl durch die SPD, FDP und FWS Koalition ist ein großer Fehler.“

„Der Vorsitzende dankt allen Leistungsträgern unserer CDU, außer bei einem kann er sich nicht bedanken, nämlich bei sich selbst“, ergänzte Frank Lortz. „Dr. Richard Georgi macht als Stadtverordnetenvorsteher Seligenstadts eine hervorragende Arbeit. Über alle Parteigrenzen hinweg wird seine ausgleichende und ruhige Art sehr geschätzt.“ Die Mitgliederversammlung bestätigte dies mit langanhaltendem Applaus.

Bei der anschließenden Vorstandswahl kandidierte Georgi nicht mehr. Die Mitglieder wählten mit großer Mehrheit den Ortsverbandschef der CDU Klein-Welzheim, Oliver Steidl, zu seinem Nachfolger. Ebenfalls mit jeweils großer Einigkeit wurden die weiteren Vorstandswahlen abgearbeitet. Die Aufgaben der stellvertretenden Vorsitzenden übernehmen Mathias Stegmann (Klein-Welzheim), Achim Steibert (Froschhausen) und Johannes Zahn (Seligenstadt). In neue Ämter wurden der Schatzmeister Marco Jähner (Klein-Welzheim), der Schriftführer Thomas FJ Lortz (Froschhausen) und der Mitgliederbeauftragte Bartosz Losiewicz (Seligenstadt) gewählt. Als Beisitzer gehören Bastian Ernst (Seligenstadt), Steffen Dietrich (Seligenstadt), Marco Gruber (Froschhausen), Andreas Kolleczek (Klein-Welzheim), Karl-Heinz Maurer (Froschhausen), Werner Schulz (Klein-Welzheim), Stephan Wallisch (Froschhausen) und Pascal Wunderlich (Seligenstadt) dem Vorstand an. Kraft Amtes sind Stadtverordnetenvorsteher Dr. Richard Georgi (Seligenstadt) und Fraktionsvorsitzender Joachim Bergmann (Seligenstadt) Mitglied im Vorstand. Als Kassenprüfer fungieren Alexandra Günther (Froschhausen), Eva Karte (Seligenstadt) und Manfred Tischer (Klein-Welzheim).