Geschwindigkeitsmessgerät versetzen

Froschhausen – Neben einem LKW-Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge ab 3,5t hat der Ortsverband der CDU Froschhausen einen weiteren Vorschlag zur Verkehrsberuhigung auf der Offenbacher Landstraße. „Durch ein Versetzen des Geschwindigkeitsmessgerätes am Ortsausgang in Richtung B45 zum Ortsschild hin, könnte man für mehr Sicherheit und weniger Lärm in diesem Bereich sorgen“, so erläutert CDU-Vorsitzender Thomas Lortz einen entsprechenden Antrag der auf Initiative der Jungen Union (JU) gestellt wurde.

JU-Vorsitzender Stephan Wallisch ergänzt: „Ein innerorts beschleunigender Motorradfahrer kann einem aus dem Industriegebiet Sandborn fahrenden LKW nicht mehr ausweichen. Zudem befindet sich hier ein Fußgängerüberweg und die Bushaltestelle.“

CDU und Junge Union Froschhausen schlagen vor das Geschwindigkeitsmessgerät durch einen in beide Fahrtrichtungen aktive „Blitzersäule“ zu ersetzten.

„Auch diese Maßnahme wäre ein weiterer Schritt zur Verkehrsberuhigung und zur Lärmminderung auf der Hauptstraße in Froschhausen“, so Lortz abschließend.