Existenz der katholischen öffentlichen Bücherei gesichert

CDU Froschhausen setzt sich mit Forderung durch

Froschhausen – In einem Schreiben aus dem April dieses Jahres hat Bürgermeister Dr. Daniell Bastian (FDP) die katholischen öffentlichen Büchereien darüber informiert, dass die Stadt Seligenstadt die regelmäßigen Jahreszuschüsse an die vier Pfarrbücherein in Höhe von 1.022 € bis auf Weiteres einstellen würde.

Die CDU Froschhausen hatte bereits im Mai das Gespräch mit der Bücherei im Maximilian-Kolbe-Haus an der Anne-Frank-Straße gesucht und sich vor Ort informiert. Die Bücherei erhält vom Bistum Mainz finanzielle Unterstützung in Form von Gutscheinen für Medienanschaffungen. Sämtliche Kosten der Verwaltung und Unterhaltung wurden bisher durch die Zuschüsse der Stadt getragen.

„Dass durch die Streichung des städtischen Zuschusses, die katholische öffentliche Bücherei spätestens in 2 Jahren schließen müsste, bedarf keiner großen kaufmännischen Rechnung“, erläutert CDU-Stadtverordneter Karl-Heinz Maurer die Existenzbedrohung.

Begründet hat Bürgermeister Dr. Bastian das Vorgehen mit den massiven Kürzungen im Rahmen der Haushaltszusammenstellung 2017 und der Beschlussfassung der Koalition aus SPD, FDP und Freien Wählern.

„Die CDU Froschhausen ist der Ansicht, dass die Stadt Seligenstadt nicht auf diese ortsnahen Büchereien verzichten sollte und auch nicht verzichten kann. Vor allem da hier doch 2016 eine Koalition aus SPD, FDP und Freien Wählern angetreten ist, die sich das Thema „Bildung“, wenn bisher auch nur plakativ, auf die Fahnen geschrieben hat“, so CDU-Stadtverordnete Tatjana Ditzinger. „Insbesondere sollte die Stadt Seligenstadt auch mit Dankbarkeit, Respekt und Anerkennung den hier ehrenamtlich Tätigen entgegentreten.“

„Die CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung hat in einem Antrag vorgeschlagen, dass hier Mittel aus der Sparkassenausschüttung die Zukunftsfähigkeit der Büchereien sicherstellen kann. Insbesondere da diese Mittel ja für kulturelle Zwecke vorgesehen sind“, so CDU-Vorsitzender und Stadtverordneter Thomas FJ Lortz. 

 

„Wir freuen uns, dass Bürgermeister Dr. Bastian unseren Vorschlag aufgegriffen hat und die Zuschüsse im laufenden Haushaltsjahr aus Sparkassenmitteln an die vier Büchereien ausgezahlt wurde. Ebenso vertrauen wir auf unseren Bürgermeister, der zugesichert hat, die Mittel für den Haushalt 2018 wiederaufzunehmen“, so Lortz abschließend.